Skip to main content

„Wer braucht denn heutzutage noch einen Bollerwagen – dazu auch noch einen faltbaren… Pah!“

Wenn Sie dies lesen, dann gehören Sie sicherlich nicht zu den Skeptikern. Wer noch nie einen Bollerwagen sein Eigen nennen durfte, der hat einiges verpasst…

Faltbare Bollerwagen sind nicht eine Modeerscheinung, sondern gehören derzeit zu den besten Investitionen in die Freiheit.

Richtig gelesen – die Art von Freiheit, keine schweren Lasten schleppen zu müssen, sondern mit entspannter Leichtigkeit einen hübschen Wagen zu ziehen. Nicht zusehen zu müssen, wie sich die Kinder an einem heißen Tag neben Ihnen ungeduldig herumquälen, sondern sie gemütlich in den Wagen zu setzen und ein Lächeln geschenkt zu bekommen. Oder… an einem heißen Wandertag voller Vorfreude kalte Getränke  aus dem Wagen zu nehmen, um diese mit Ihren besten Freunden zu genießen.

Auf FaltbarerBollerwagen.net stellen wir Ihnen alle faltbaren Bollerwagen vor, die Sie guten Gewissens bei Ihrer Kaufentscheidung berücksichtigen können. Besuchen Sie jetzt unsere Vergleichsseite zu den hippen Handkarren:

Für wen lohnt es sich überhaupt?

Auch wenn die eine oder andere Person sich alleinig beim Wort „Bollerwagen“ an schöne Momente der Kindheit zurückerinnert, ist der faltbare Bollerwagen nicht nur etwas für tolle Kindheitserlebnisse. Die Anschaffung variiert sehr stark im Preis und reicht von unter hundert Euro bis in den fast vierstelligen Bereich für äußerst hochwertige Modelle.

Für Gelegenheitsnutzer, die lediglich Lasten (wie etwa Getränkekisten) transportieren möchten, reichen günstigere Modelle bereits vollkommen aus.

Möchten Sie jedoch den Karren für die Freizeit mit Ihren Kindern nutzen, so empfehlen wir Ihnen die etwas teureren Modelle. Schließlich geht es dabei nicht nur um Spaß, sondern auch um Sicherheit. Übrigens: Ob sich für Sie eine Anschaffung überhaupt lohnt und welcher Bollerwagen Ihren Bedürfnissen genügt, können Sie mit Hilfe unserer Vergleichstabelle entscheiden.

Generell liegen die Vorteile der faltbaren Variante gegenüber althergebrachter Holzmodelle auf der Hand: Während die Holzvariante „schnell mal“ über 25 kg wiegen kann, sind die leichtesten Faltmodelle bereits mit einem Eigengewicht von 9 kg erhältlich. Zudem lassen sie sich ganz einfach verstauen und sparen in zusammengeklappter Form sehr viel Platz – egal ob im Kofferraum oder in der Abstellkammer. Wer zudem noch in einer höheren Etage wohnt und keinen Aufzug besitzt, für den ist die Anschaffung besonders sinnvoll.

 

Welcher faltbare Bollerwagen ist der beste?

Gegenfrage: Welches Auto ist das beste? Diese Frage lässt sich nicht pauschal für jeden beantworten.

Es kommt nun mal auf die Ausstattung, Sicherheit und Stabilität sowie viele weitere Faktoren an. Trotzdem gibt es einige Modelle, mit denen man wohl kaum etwas falsch machen kann.

Zu den Marken der Oberklasse gehören unserer Meinung nach die faltbaren Bollerwagen von ulfBo®, Beachtrekker und Hudora. Außerdem gibt es zwei weitere Anbieter mit Top Preis-Leistungsverhältnis: MAC und FUXTEC.

Die folgenden Bollerwagen gehören zu unseren Favoriten (einzelne Details zu den Produkten können Sie unserem Vergleich entnehmen):

Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten

Wir möchten an dieser Stelle die vielseitigen Möglichkeiten der Verwendung eines Bollerwagens aufzählen. Obwohl die zusammenklappbare Variante viele Vorteile bietet, sind die Verwendungsmöglichkeiten generell die gleichen wie bei einem „starren“ Modell. Diese Übersicht zeigt: Der Handkarren ist ein treuer Gefährte für jung und alt!

  • Spaß mit Kindern: Kinder lieben es, einzusteigen und sich darin ziehen zu lassen oder sich gegenseitig in der Natur herum zu kutschieren. Dabei ist es wichtig, dass Sie sich vorher genau erkundigen, welches Modell sich für den Transport von Kindern eignet. Natürlich sichern sich viele Marken allein schon aus rechtlichen Gründen mit einem Satz in der Beschreibung wie „Nicht für den Transport von Kindern geeignet“ ab. Sie sollten dies jedoch keinesfalls ignorieren, denn es kann tatsächlich sein, dass ein Bollerwagen scharfe Kanten aufweist oder Stellen hat, an denen sich ein Kind den Finger, oder andere Körperteile einklemmen oder verletzen kann.
  • Handwagen: Sie können einen guten Bollerwagen in Ihrem Garten oder Grundstück für vielfältige Einsatzzwecke verwenden. Solange keine Treppen zu überwinden sind, lassen sich mit einigen Modellen sogar Lasten von bis zu 100 kg transportieren. Auch für das Austragen von Zeitungen eignen sie sich sehr gut.
  • Angelwagen: Ein Angler kann vor allem einen zusammenfaltbaren Bollerwagen sehr gut gebrauchen, da er in der Regel schon genug Stauraum für die Angelausrüstung benötigt. Manche Angler haben so viel Zubehör (z.B. Klappstühle, Kescher, Zelt und Proviant) zu transportieren, dass es sehr unkomfortabel sein kann, alles zu tragen.
  • Vatertagswagen: Traditionen machen Spaß. Einmal im Jahr versammeln sich viele durstige und wanderlustige Menschen, um sich auf eine Vatertags Wanderung zu begeben. Ein Bollerwagen für den Transport der Durstlöscher darf auf keinen Fall fehlen!
  • Baustelle: Nicht alle Modelle eignen sich für eine Baustelle, doch generell werden Bollerwagen auch hier gerne eingesetzt. Manche Gegenstände sind sehr unhandlich und der monotone Transport kann sehr erleichtert werden.
  • Ausflüge: Egal, ob Zelte, Essen oder Decken mitgenommen werden sollen – ein Bollerwagen ist der ideale Begleiter für jeden Ausflug. Manche lieben ihn so sehr, dass sie ihn mit einer Musikanlage ausstatten oder tunen. Natürlich ist es ebenso genial, sein Kind während des Ausfluges im Bollerwagen sitzen zu lassen. So wird jeder Ausflug zum unvergesslichen Erlebnis.
  • Strandwagen: Für den Strand eignen sich nicht alle Modelle. Schnell kommt Sand in die Räder und das Ziehen wird zur Qual. Hier sollten Sie darauf achten, dass ein Bollerwagen klar für die Verwendung am Strand ausgezeichnet ist bzw. auf Sand gut zurechtkommt.
  • Camping: Jeder Camper bemüht sich darum, möglichst komfortable und zugleich platzsparende Campingmöbel zu haben. Ein zu großer Bollerwagen wäre für viele dabei ein Dorn im Auge. Mit der faltbaren Variante ist man sehr gut bedient. Kurzausflüge und tägliche Transportangelegenheiten werden damit zum Vergnügen.

Bewertungs- und Qualitätsmerkmale faltbarer Bollerwagen

Die folgenden Merkmale bestimmen über die Gesamtqualität eines faltbaren Bollerwagens. Wie so häufig auch bei anderen Gebrauchsgegenständen kommt es bei den Produkten auf die Gesamtanzahl von Merkmalen mit hoher Qualität an. Dabei entscheiden einzelne Teile nicht nur über Handhabbarkeit, Gewicht und Beweglichkeit, sondern auch über die Sicherheit.

  • Belastbarkeit: Die Untergrenze der maximalen Belastbarkeit liegt bei den auf unserer Website vorgestellten Modellen bei 70 kg. Der Erfahrung nach lohnt sich die Anschaffung von Modellen mit einer maximalen Tragkraft von unter 60 kg nicht auf lange Zeit, da diese Grenze schneller überschritten wird als man vielleicht denkt. Sehr stabile Produkte halten auch 100 kg problemlos aus.
  • Gestell: Beim Gestell kommt es auf das verbaute Material, Scharniere sowie ergonomische Aspekte an. Stahlrohre wiegen zwar etwas mehr als andere Metallrohr-Arten, doch sorgen für einen festen Halt. Zu viele „Scharnierstellen“ sollten vorher gut unter die Lupe genommen werden – zum einen können diese bei billigen Modellen eine Sicherheitsschwachstelle darstellen und zum anderen kann durch Einwirkung von außen gerade bei minderqualitativen Produkten an solchen Stellen ein Schaden entstehen. Für hohe Sicherheit sorgt eine selbstarretierende Klemmtechnik bei den Scharnieren, so wie sie etwa beim Beachtrekker LiFe Bollerwagen verwendet wird. Aluminiumrahmen haben den klaren Gewichtsvorteil gegenüber Stahlrahmen und sind gleichzeitig gut belastbar, wie es der Bollerwagen von ulfBo® beweist.
  • Maße: Zu diesem Punkt gibt es nicht viel zu sagen, denn es kommt lediglich auf Ihre Präferenzen an. Eine Teleskop-Lenkstange hat immer den klaren Vorteil, dass man sie nicht nur platzsparend einschieben kann, sondern auch an die Größe der ziehenden Person anpassen kann.
  • Bereifung(-sdurchmesser): Bei den meisten Modellen werden Reifen aus Vollgummi verwendet. Im Vergleich zu Modellen aus der Vergangenheit können Sie damit keinen Plattreifen bekommen. Auch PU-Bereifung (aus Polyurethan) kommt hin und wieder bei manchen Bollerwagen zum Einsatz. Es gibt jedoch auch Bollerwagen, die sehr hochwertige (schlauchlose) Luftreifen montiert haben.Vor allem dann, wenn Sie Kinder im Bollerwagen ziehen möchten, kann sich eine Feststellbremse sehr lohnen. Manche Bollerwagenreifen lassen sich um eine solche mühelos erweitern.
  • Eigengewicht: Ein guter faltbarer Bollerwagen sollte nicht zu schwer sein. Natürlich hängt das Eigengewicht vorwiegend vom verwendeten Material ab. Obwohl die meisten faltbaren Modelle nur noch die Hälfte ihrer alten Holzvorgänger wiegen, sollten Sie trotzdem deren Gewicht nicht außer Acht lassen.
  • Dach: Nicht nur Kinder profitieren von einem Sonnen- bzw. Regendach. Auch Getränkekisten können so vor wärmespendenden Sonnenstrahlen bewahrt werden. Modelle mit Dach sind in der Regel etwas teurer und man kann durch das eigene Anbringen eines Schutztuches viel Geld sparen.
  • Taschen: Taschen sind ein nettes Extra bei manchen Bollerwagen. Einerseits gibt es einfache Transporttaschen (etwa am Heck) und andererseits gibt es bereits integrierte Kühltaschen. Auch die Möglichkeit einer optionalen Anbringung einer Kühltasche bieten einige Bollerwagen wie der JW-76 von FUXTEC.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *